Häufig gestellte Fragen

Werde ich eingearbeitet und lerne ich meine Teamkollegen vorher schon kennen?

Uns ist ein herzlicher Start für neue Kollegen und eine gute Einarbeitung in den Job sehr wichtig! Einige Deiner Teammitglieder wirst Du bereits auf Deiner Reiseleiterschulung kennen lernen. Auch Köche, Skilehrer, Bar- und Serviceleitungen treffen sich vor ihrem Einsatz bei ihrem Vorbereitungsseminar. Circa eine Woche bevor ein Sportclub bei uns die Türen für Gäste öffnet, reist bereits das Team an, lernt vor Ort alles kennen und wird von erfahrenen Fröschen eingearbeitet. Außerdem bekommst Du vor Deinem Einsatz eine Infomail mit den Kontaktdaten zu Deiner Destination.
Uns triffst Du übrigens auch bei Facebook: www.facebook.com/Jobsbeifroschsportreisen

Was bekomme ich für einen Arbeitsvertrag und wie sieht es mit meiner sozialen Absicherung aus?

Du erhältst einen deutschen oder lokalen Arbeitsvertrag. Damit bist Du im jeweiligen Einsatzland sozial versichert. Bei Einsätzen in der Schweiz schließen wir zusätzlich für Dich eine Krankenversicherung ab. Sozialversicherungsansprüche aus Beschäftigungszeiten in EU‑Ländern und der Schweiz können durch zwischenstaatliche Abkommen auf Deutschland übertragen werden. Grundsätzlich empfiehlt sich vor jedem Auslandseinsatz eine Klärung der individuellen sozialversicherungsrechtlichen Situation. Gerne unterstützen wir Dich dabei.
Praktikanten erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 460 Euro und sind durch einen Praktikumsvertrag versicherungstechnisch abgesichert.

Wann ist mein Starttermin und wie lange kann ich für Frosch arbeiten?

Unsere Winter-Sportclubs öffnen Anfang/Mitte Dezember. Wenn es Dein erster Einsatz bei Frosch als Ski-Guide ist, findet Ende November/Anfang Dezember Deine Skiguideausbildung statt.
Die Sommersaison startet auf Zypern und Mallorca im März, in den meisten übrigen Destinationen, wie z. B. in Griechenland und Italien, dann Ende April/Anfang Mai. Unsere Sportclubs in den Alpen sind meistens von Juli bis September geöffnet.
In unserer Ganzjahresdestination auf Madeira ist ein Start bei entsprechender Vakanz jederzeit möglich.
Die Mindestvertragsdauer beträgt 6 Wochen, abhängig von den Öffnungszeiten der jeweiligen Destination. Während der Ferienzeiten sind auch Kurzeinsätze im Kinder- und Sportbereich möglich.

Wie sieht es mit meiner Arbeitszeit aus und was verdiene ich?

Dein Gehalt und ggfs. ein leistungsabhängiger Bonus sind abhängig von Deinem Arbeitsbereich und Deiner Position. Zusätzlich stellen wir Dir kostenfrei eine Unterkunft und die gleiche Verpflegung wie unseren Gästen. In der Regel arbeitest Du an 6 Tagen pro Woche. Die freien Tage werden in Abstimmung mit Deinem Destinationsleiter festgelegt. Mögliche Überstunden zu Saisonspitzen werden durch Freizeitausgleich in der Destination ausgeglichen. Du hast 24 Tage Urlaub pro Jahr, bei kürzeren Einsätzen anteilig. Eine Teamkleidung wird Dir gestellt.

Wie sieht denn das Leben in einer Destination so aus?

Als Teamer vor Ort lebst Du mit den anderen Teamern so ähnlich wie in einer WG zusammen. In Deinem Zimmer wohnst Du in der Regel gemeinsam mit einem weiteren Teamer und auch die Gemeinschaftseinrichtungen teilst Du Dir. Ordnung und Rücksichtnahme sind für das Zusammenleben sehr wichtig. Als Destinationsleitung, Koch und Barleitung erhältst Du ein Einzelzimmer. Von diesem Luxus können in einigen Sportclubs auch weitere Mitarbeiter bei Verfügbarkeit profitieren.

In jedem unserer Sportclubs gibt es eine Waschmaschine, die Du benutzen kannst. In Häusern mit eigener Küche stehen Dir im „Teamerkühlschrank“ Kleinigkeiten für zwischendurch zur Verfügung. Trinkwasser steht Dir kostenlos zur Verfügung oder Frosch übernimmt hierfür die Kosten für Dich. Natürlich gibt es dazu in jeder Destination klare Regeln, die Du vor Ort durch die Destinationsleitung erfährst.